Alle Informationen für den Handel

Technik & Prozesse

Benko, übernehmen Sie?

Der Tiroler Immobilienunternehmer Rene Benko ist nach Medienbericht wohl dabei, die angeschlagene deutsche Kaufhauskette Karstadt komplett zu übernehmen.

Vor einigen Wochen verbreiteten sich die ersten Meldungen, Benkos Signa-Konzern könnte die Karstadt-Anteile des Investors Nicolas Berggruen übernehmen. Damals wurde noch dementiert. Nun bestätigt Benko zumindest, „dass wir zu Hilfe gerufen wurden, um Berggruen als Gesellschafter abzulösen“. Gleichzeitig betont er: „Es ist noch keine endgültige Entscheidung gefallen.“ Laut einem österreichischen Wirtschaftsmagazin befindet man sich aber bereits in den Endverhandlungen. Die Entscheidung stehe noch im August an. Nach Medieninformationen ist aus Signa-Kreisen zu hören, dass möglicherweise sogar das operative Kaufhausgeschäft selbst betrieben wird. Man würde damit die Immobiliengruppe um ein zweites großes Standbein, eben das Handelsgeschäft, erweitern. Und es sei ziemlich sicher, dass die Signa-Gruppe übernehmen wird.

Das österreichische Immobilienunternehmen hat bereits dazu beigetragen, dass Karstadt noch handlungsfähig ist. Denn Berggruen hatte Probleme, eine Warenkreditversicherung für die Kaufhäuser zu bekommen. Weil Signa eine Haftung über 150 Mio. Euro übernahm, ist das Geschäft bis Weihnachten gesichert. Signa besitzt schon einige Filetstücke aus dem Karstadt-Reich, darunter die Sport-Holding mit 28 Filialen und Premium-Standorte wie das KaDeWe (Kaufhaus des Westens) in Berlin oder Oberpollinger in München. Die Übernahme der gesamten Karstadt-Gruppe wäre der Großeinstieg ins Handelsgeschäft.

Lesen Sie weiter


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>