Alle Informationen für den Handel

Technik & Prozesse

Verbraucher bleiben insgesamt optimistisch

Zum vierten Mal in Folge liegt der Konsumklimaindex der Verbraucher bei 8,5 Punkten, wie das Marktforschungsunternehmen GfK mitteilte.

Er bleibt damit auf hohem Niveau. Allerdings ergibt sich aus dem Index auch eine uneinheitliche Entwicklung der zugrundeliegenden Indikatoren: „Während die Konjunkturerwartung spürbar sowie die Anschaffungsneigung minimal zulegen, büßt die Einkommenserwartung einen Großteil ihrer Gewinne aus dem Vormonat wieder ein.” Die Ukraine-Krise habe sich im Mai nicht negativ auf die Stimmung ausgewirkt, berichtete die GfK. Die repräsentativ befragten Bürger schätzten die Konjunktur wegen der positiven inländischen Rahmenbedingungen sogar dynamischer ein als in den vorangegangenen Monaten. „Meldungen über einen weiteren Beschäftigungsanstieg sowie das Unterschreiten der Drei-Millionen-Grenze bei der Zahl der registrierten Arbeitslosen haben vermutlich den Optimismus hinsichtlich der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung verstärkt”, urteilte die GfK.

Stabile Beschäftigungsaussichten, steigende Einkommen und eine moderate Inflation wirkten sich auch stabilisierend auf die Anschaffungsneigung aus. Mit Blick auf die Entwicklung ihres persönlichen Einkommens waren die Befragten zuletzt allerdings nicht mehr ganz so optimistisch. Doch trotz des aktuellen Rückgangs gehen die Verbraucher weiterhin davon aus, im Laufe des nächsten Jahres mehr Geld im eigenen Portemonnaie zu haben.

Lesen Sie weiter


Agenda

Deutschland in Kauflaune

Um zunehmenden Relevanz des privaten Konsums gerecht zu werden, wollen HDE und Handelsblatt ­Research Institute (HRI) die volkswirtschaftliche Analyse des Binnenkonsums verbessern. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>