Alle Informationen für den Handel

Technik & Prozesse

Autoteile online kaufen

Der Autoteilehandel mit Endverbrauchern verlagert sich mehr und mehr ins Internet. Jährlich kaufen in Deutschland mehr als 5 Mio. Autofahrer Ersatzteile, Reifen, Felgen oder Zubehör für ihr Fahrzeug online ein.

Das Jahresumsatzvolumen für Autoteile und Autoreifen via Internet liegt mittlerweile bei über 2 Mrd. Euro. Zu diesen Ergebnissen kommt das Marktforschungsunternehmen TNS Infratest. Im Reifensegment liegt die Zuwachsrate gegenüber dem Vorjahr bei rund 20 Prozent. Besonders bemerkenswert sei, so der Marktforscher, dass das Internet nicht einfach nur zusätzlich, sondern vielmehr vorzugsweise oder gar ausschließlich zum Teilekauf genutzt wird. Über die Hälfte der Onlinekäufer von Ersatz- und Zubehörteilen erwerben ihre Teile hauptsächlich oder nur noch im Internet. Dies trifft sogar für zwei Drittel der Online-Reifenkäufer zu. Nach dem Motto „Einmal Internet, immer Internet” verlassen die vorwiegend männlichen Onlinekäufer das klassische Retailgeschäft und verlagern ihre Käufe ins Internet.

„Wer in Deutschland an dieser Entwicklung partizipieren möchte, sieht sich derzeit mit einigen Big Playern konfrontiert, die den Onlinemarkt für Autoteile oder Reifen dominieren. Es spielt aber auch eine Rolle, dass sich die Kaufentscheidungsprozesse auf Seiten der Konsumenten noch nicht zu sehr verfestigt haben und der Kunde weiterhin offen ist für Alternativen. Wenn es beim Onlineteilekauf aus Sicht der Kunden auch vor allem um Einfachheit, Schnelligkeit und seriöse Angebote zu günstigen Preisen geht”, so Michael Plotegher, Senior Director des Unternehmens.

Dies sind Ergebnisse der neuesten Ausgabe seines „AutoTeileOnlineMonitor” (ATOM). Mit diesem Monitoringsystem analysieren die Automobilmarktforscher von TNS Infratest kontinuierlich den Endkunden-Onlinemarkt für Autoteile, -reifen und -zubehör in Deutschland, USA und weiteren europäischen Märkten.

Lesen Sie weiter


Markt

Zu smart für Beratung

Vier von zehn Befragten einer globalen Shopper-Studie halten sich aufgrund eigener Produktrecherchen für besser informiert als Filialmitarbeiter. Zwar bemängeln 44 Prozent der Shopper nach wie vor die Mitarbeiterverfügbarkeit und den Kundenservice, doch die Kundenzufriedenheit ist in den vergangen zehn Jahren deutlich gestiegen. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>