Alle Informationen für den Handel

Markt & Marketing

Rohstoffeinkauf im Fokus

Der Trend zum Kauf von fair gehandelten Produkten hält in Deutschland ungebrochen an. Seit zwölf Jahren wächst der Handel mit diesen Waren zweistellig.

2013 wurde ein Umsatzplus von 23 Prozent auf 654 Mio. Euro erzielt, wie Fairtrade Deutschland mitteilte. Das brachte den Produzentengruppen 94 Mio. Euro Direkteinnahmen ein. Mittlerweile bieten rund 280 Firmen mehr als 4.000 fair gehandelte Produkte an. Der Bioanteil lag bei 65 Prozent. Im Schnitt gaben die Verbraucher in Deutschland 2013 8 Euro für Fairtrade-Waren aus. Mit gut 11.000 Tonnen (plus 20 Prozent) bleibt Kaffee das wichtigste fair gehandelte Produkt.

Für das laufende Jahr erwartet Fairtrade-Geschäftsführer Dieter Overath speziell beim Kakao deutliche Absatzsteigerungen. Zuletzt wurden in Deutschland gut 1.200 Tonnen fair gehandelter Kakao eingesetzt. Trotz eines Wachstums von 7 Prozent im Vergleich zu 2012 lag der Marktanteil damit bei 0,2 Prozent. Das soll mit Hilfe neuer Fairtrade-Programme anders werden: Statt ein spezifisches Endprodukt mit einem Fairtrade-Siegel zu zertifizieren, liegt der Schwerpunkt nun auf dem Rohstoffeinkauf. Unternehmen erwerben eine bestimmte Menge fair gehandelten Kakaos, der dann in der Herstellung verschiedener Produktlinien Verwendung findet. Erste entsprechende Verträge mit Unternehmen liegen laut Overath bereits vor. Er erwartet, dass sich der Umsatz versiebenfacht.

Zudem arbeitet der Verein TransFair derzeit an der Entwicklung eines Textilstandards. Dazu sei aber auch die Unterstützung der Politik und des Bundesentwicklungsministeriums notwendig.

Lesen Sie weiter


Markt

Bioware für den Hobbykoch

Textilhändler, die ihre Produzenten ­per­sönlich kennen, sind selten. Doch für Unternehmensgründer Stefan Rennicke von Kaya & Kato soll Nach­haltigkeit mehr als ein Label sein. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>