Alle Informationen für den Handel

Markt & Marketing

Mit Kinderfest zum Stadtgespräch machen

Verkaufsoffene Sonntage erfreuen sich inzwischen großer Beliebtheit und sind in der Regel ein Anlass dazu, sie mit einem Fest für die Kunden aufzuwerten. Dies geschieht meist nicht allein, sondern gemeinsam mit Standortpartnern. So wie das Kinderfest, zu dem im Sommer die Händler eines Gewerbegebietes einluden. Während die Eltern zwischen 13.00 und 19.00 Uhr in Ruhe einkaufen konnten, wurden die Kinder unterhalten:

Bei einem Teppichbodenmarkt wurden die Kleinen geschminkt und sahen anschließend aus wie Tiger, Clowns, Fantasiefiguren.

Bei einem Discounter war ein Luftballonkünstler am Werk, der für die Kinder verschiedene Ballons formte.

Bei einem Lebensmittelgeschäft gab es ein Einkaufsratespiel für Kinder, beim Babymarkt ein Bambini-Torwandschießen.

Ein Modeladen hatte einen Clown verpflichtet, der mit Kindern und Erwachsenen Späße trieb.

Ein Möbelhaus stellte ein Riesentrampolin auf und bat zur Kinderdisco.

Durchs Gewerbegebiet fuhr eine nostalgische Kindereisenbahn, die alle Geschäfte miteinander verband.

Eine Schützenbruderschaft aus dem Ortsteil und ein Kinder- und Jugendzentrum waren ebenfalls aktiv mit Imbissständen und einer Hüpfburg, der Erlös floss einem Jugendhilfeprojekt zu.

Gute Taten begangen übrigens auch die beteiligten Händler, denn sie alle betrieben gemeinsam einen Schnäppchenmarkt, dessen Nettoerlös einem Kinder- und Jugendprojekt am Standort zugute kam. Am Ende konnten der Bezirksvorsteherin als Schirmherrin des Tages 2.000 Euro übergeben werden.

Lesen Sie weiter


Technik & Prozesse

Großes Karo

Wer in seiner Stadt mit offenen Augen unterwegs ist und mit Politikern, Bürgern und Händlern über die örtliche Fußgängerzone spricht, merkt schnell, dass alle nur das Beste wollen — und einander doch nur auf die Füße treten. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>