Alle Informationen für den Handel

Menschen & Management

Schlecker will wieder

Meike und Lars Schlecker: „Schlecker will wieder mehr der sprichwörtlich gute Nachbar sein”

Mit enormen Tempo formen Sie Schlecker zu einem modernen Familienbetrieb um. Warum hat es so lange gedauert, bis Sie sich zu diesem Schritt entschlossen haben?

Im Nachhinein ist es immer leicht, über die Vergangenheit zu urteilen. Doch in einem haben Sie sicher Recht: Wenn wir uns einmal entschieden haben, dann machen wir das auch richtig. Schlecker war schon immer umsetzungsstark und effizient. Das hat uns mit groß gemacht und hilft uns auch jetzt wieder.

Was bei dm und Rossmann seit Jahren Alltag ist, wird nun bei Schlecker als Revolution gefeiert …

Wir wollen nicht nur nachziehen, sondern Akzente setzen, wie auch unsere neuen Shops zeigen: Denen wird sogar von oft kritischen Branchenexperten bescheinigt, dass wir das klarste Konzept im Markt haben — mit erstklassigen optischen Signalen über Farben und Piktogramme. Wir verändern da Realität und wir tun dies nachhaltig und aus Überzeugung. Dabei sind wir ehrlich. Das verstehen die Menschen. Das Feedback, das wir bisher bekommen, stimmt uns optimistisch: Wir haben sogar den Eindruck, dass wir häufig offene Türen einrennen.

Wie wollen Sie sich von dm & Rossmann abheben?

Sortimente, Preise und Geschäfte haben auch unsere Wettbewerber. Was aber keiner außer Schlecker bieten kann, ist die unerreichte Nähe zu den Kundinnen und Kunden. Wir setzen auf unsere Stärke als unkomplizierter Nachbarschafts-Drogeriemarkt, der auch nach der Restrukturierung überall buchstäblich „um die Ecke” liegt. Darauf setzen wir auch mit unseren neuen TV-Spots, und unser neuer Claim „For you. Vor Ort.” spielt ja ebenfalls augenzwinkernd darauf an. Das ganze kombinieren wir dann noch mit einem in der Branche einzigartigem Online-Angebot, das mit dem stationären Geschäft eng verzahnt ist sowie mit Kooperationen — beispielsweise mit der holländischen Versandapotheke Vitalsana. Schlecker will zudem auch emotional wieder mehr der sprichwörtliche „gute Nachbar” sein. Da setzen wir sehr auf unsere Verkäuferinnen vor Ort, die ihre Stammkundschaft noch mit Namen kennen und immer mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Hier dürfen sie noch einiges von uns erwarten.

Ihnen wurden zwei angestellte Manager an die Seite gestellt. Vertraut Ihnen Ihr Vater nicht?

Die Frage stellt sich anders herum. Wir haben uns als Familie gemeinsam für die Herren Sami Sagur und Thorben Rusch entschieden. Sie berichten an uns und haben unser volles Vertrauen. Dahinter stehen eine stärkere Fokussierung und Gliederung der Führung und Prozesse in unserem Unternehmen.

Sie bekamen immer wieder Negativschlagzeilen wegen schlechter Mitarbeiterführung. Nun haben Sie mit Verdi sogar einen Tarifvertrag unterschrieben. Wie kommt es zu diesem Sinneswandel?

Das war für uns eine Entscheidung im Sinne einer langfristigen Entwicklung — als kooperativer und berechenbarer Partner. Ein klar geregeltes, konstruktives Miteinander mit Gewerkschaft und Arbeitnehmern gehört zu den Voraussetzungen für den Unternehmenserfolg. Einen Mythos möchten wir jedoch aufklären: Wir haben im hohen Maße sehr langjährige Mitarbeiter und die liegen auch im Branchenvergleich nicht schlecht mit ihrem Verdienst. Unsere aktuellen Tarifverträge sind sogar Vorbild in der Brache. Zusätzlich haben wir ganz aktuell neue Führungsgrundsätze verabschiedet, zu denen vorab auch die Gewerkschaftsseite konsultiert wurde. Dabei geht es nicht nur um Worte, sondern dahinter steht ein eindeutiges Regelwerk für den Führungsalltag. Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir es mit der Neuausrichtung sehr ernst meinen.

{tab=Bild}
Lars und Meike Schlecker: Treiben die Umstrukturierung voran.
{/tabs}

Lesen Sie weiter


Unternehmen

Controlling der Konsumgüter

Enormer Wettbewerbsdruck und hohe Investitionsdynamik prägen den deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Ein neues kostenloses Whitepaper gibt der Konsumgüterbranche Handlungsempfehlungen für das Controlling. mehr...

Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>